Der Raum, die Seidentücher zur Projektion sowie die Videoinstallation sind nach 3 Tagen aufgebaut und alles läuft! Super, es kann losgehen mit der Ausstellung.
Vernissage: 18h, Sa 22.6.2019, Ehem. Elektropathologisches Museum.

Meine stop-motion Animationen „Copyversum“ und „Traum oder Wirklichkeit“ werden beim Under the Radar Festival 1-5.7.2019 im Filmhaus am Spittelberg in Wien gezeigt!

Dies ist meine erste Schau meiner Radierung „Soziale Blüten“ im CI in Wien. Vernissage ist am Do, 16.5.2019 im Café CI, Payergasse 14 (am Yppenplatz)

Baustellen sind Installationen im öffentlichen Raum. Im Gegenteil zu künstlerischen Positionen sind sie aber weder ästhetisch überlegt noch wird ihre solche Wirkung auf die Betrachter überlegt. Und doch sind sie unabsichtlich gestaltet und manchmal unabsichtlich komisch.

Es stellen sich unmittelbar folgende Fragen, die ich in meiner Ausstellung ansprechen möchte:

  • Wer hat die Macht den öffentlichen Raum zu gestalten?
  • Wer bestimmt über diese Möglichkeiten?
  • Wie empfinden wir Betrachter diese „temporäre Architektur“?
  • Welchen Stellenwert hat der öffentliche Raum, wird darüber reflektiert, diskutiert?

Vernissage: 20.2.2019

Passend zur aktuellen politischen Lage in Österreich und der Verschiebungen im Zwischenmenschlichen hat Sonjuschka eine Ausstellung „Soziale Hässlichkeit“ ins Leben gerufen. Danke Sonjuschka, dass ich dabei bin!

Mein „Kreuz des Westens“ ist gerade fertig geworden. Es handelt sich um eine Installation von Müll, gefunden auf dem Weg von meiner Wohnung zum Bahnhof Liesing, auf Paintersboard-Platten, die ein Netz eines Würfels bilden. Das spannende daran: aufgrund der Paravan-Schaniere kann man wählen, welche Oberfläche außen liegt. So kann man den Würfel als Kunstobjekt mit Müll außen in den Raum hängen oder mit Müll innen als Sitzwürfen verwenden (stellvertretende, daß wir heute die Generation Wegwerfen sind)

Vernissage mit Tanzperformance und Verlesen des Manifests am 21.9.2018

I proudly present the news, that my image film will be exhibited, together with the works of Regina Hadraba, at the „Dokumentationszentrum für moderne Kunst“ in St.Pölten in Lower Austria. See some press release here.